Geschichte und Geschichten von und aus Stulln


Geschichtliche Entwicklung bis vor dem 2. Weltkrieg
Im Jahr 1840 wohnten in Stulln 406 Menschen. Vor dem Zweiten Weltkrieg war Stulln ein kleines Dorf mit 24 Hausnummern.

......mehr


Chronik der Volksschule Stulln
Die Anfänge der Schulbildung auf dem Land reichen bis in das 16. Jahrhundert zurück, genaue Daten liegen im Dunkeln. „Schon bald nach Gründung der Pfarrei dürfte mit dem Schulunterricht begonnen worden sein“.

......mehr


Entstehungsgeschichte der Sankt Barbarakirche
Bis zur Gründung der Expositur am 1. August 1951 besuchten die Stullner jahrhundertelang Sonntag für Sonntag die heilige Messe in Schwarzenfeld. Lediglich an einem Feiertag der Hochfeste des Kirchenjahres und zur Kirchweih kam ein Geistlicher nach Stulln.

......mehr


Geschichte der Stullner Sänger
Ein genaues Gründungsdatum lässt sich also nicht nennen. Ein Zeitungsbericht aus dem Jahr 1977, aus dem sich ein Hinweis auf ein Gründungsjahr ergeben hätte, wurde erst vor wenigen Jahren entdeckt.

......mehr


Geschichten und Sagen aus der Heimat
Wenn die Menschen an schaurigen Winterabenden bei Kerzenschein in den Bauernstuben gesellig beim Spinnrocken beisammen saßen, erzählten sie sich gerne von der wilden Jagd. Manche wollten sie auf dem Heimweg schon gehört haben.

......mehr


Kapelle neben dem Stullner Rathaus
Die schlichte Kapelle direkt neben dem Rathaus an der Staatsstraße 2156 erinnert an das Versprechen, das zwei Stullner Familien während des Kriegs 1870/71 gegeben hatten, in dem sich Frankreich und die deutschen Staaten unter der Führung Preußens gegenüberstanden.

......mehr


Stullner Gemeindewappen

Mehr über die Geschichte der Gemeinde erfahren Sie in unserer Gemeindechronik


zurück