Wohngebiet "Wiesenweg II"

Der Gemeinderat Stulln hat am 22.10.2019 beschlossen, den Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung für das Allgemeine Wohngebiet „Wiesenweg II“ im förmlichen Verfahren aufzustellen und für diesen Bereich die 8. Änderung des Flächennutzungsplans im Parallelverfahren durchzuführen.

Die öffentliche Auslegung wird in der Zeit vom 03.02.2020 bis 04.03.2020 durchgeführt.

Die Bekanntmachung sowie die gesamten Planunterlagen stehen nachfolgend aufgeführt zur Einsicht bzw. zum Download bereit.

Bekanntmachung Bebauungsplan Wiesenweg II, Vorentwurf gem. §3 Abs. 1

Deckblatt             Inhaltsverzeichnis

01_Vorentwurf_Stulln-Wiesenweg_22Okt2019_1zu1000

02_Maßnahmen Stulln-Wiesenweg_22Okt2019

03_04_06_07_Begründungen Umweltberichte_22Okt2019

05_Vorentwurf_Stulln_8FNP-Änd_22Okt2019_1zu5000


Wohngebiet "Stulln Ost" am Brensdorfer Weg

Verkaufsbedingungen für das neue Baugebiet

Seit Oktober kann eine rege Bautätigkeit bei den Erschließungsarbeiten im neuen Baugebiet beobachtet werden. Die Arbeiten für Straße, Wasser und Kanal werden bis Juni 2020 abgeschlossen sein. Auch die Preise und die Vergabekriterien für die 15 Bauparzellen stehen fest.

Der Rohgrundstückpreis beträgt 46,35 €/qm, hinzu kommt ein Ablösebetrag für die Straße von 31,50 €/qm. Mit der Kaufurkunde werden auch Vorauszahlungen für Wasser und Kanal für die Grundstücksfläche und 300 qm fiktive Geschossfläche erhoben. Die Rohbauverpflichtung beträgt drei Jahre.

Rechenbeispiel für eine 700 qm große Bauparzelle: 700 qm x 46,35 € = 32.445,00 €

Erschließungsbeitrag Straße: 700 qm x 31,50 € = 2.050,00 €

Herstellungsbeitrag Wasser Grundstücksfläche: 700 qm x 0,70 € = 490,00 €
Geschoßfläche 300 qm x 3,04 € = 912,00 € plus 7% USt = 98,14 €
Herstellungsbeitrag Kanal Grundstücksfläche 700 qm x 1,19 € = 833,00 €
Geschoßfläche 300 qm x 12,73 € = 3.819,00 €

Gesamt: 60.647,14 €, das entspricht bei 700 qm 86,64 €/qm.

Die Vergabe erfolgt über ein Losverfahren unter Aufsicht eines Notarmitarbeiters. Die 15 Bauparzellen werden in der Weise verlost, dass derjenige, der zuerst gezogen wird, sich zuerst seine Wunschparzelle aussuchen darf. Der Zweitgezogene darf dann aus den verbleibenden 14 Parzellen auswählen usw., bis alle 15 Parzellen vergeben sind. Im Lostopf sind alle Interessenten, die zum Stichtag 10.12.2019 (Entscheidung des Gemeinderats) vorgemerkt waren. Wer bei der Verlosung leer ausgeht, kann zu einem späteren Zeitpunkt bevorzugt eine Parzelle aus der geplanten Erweiterung des Baugebiets aussuchen. Zu der Verlosungs-Veranstaltung, die für Februar 2020 anvisiert ist, erhalten alle vorgemerkten Interessenten eine Einladung mit ausführlichen Informationen. Eine Reservierung wird für einen Gezogenen erst nach Überweisung einer Reservierungsgebühr von 500 Euro wirksam. Diese Gebühr wird mit dem Kaufpreis verrechnet.

Der Bebauungsplan sowie die gesamten Planunterlagen stehen nachfolgend zur Einsicht bzw. zum Download bereit.

Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung

Textteil mit Begründung


Bekanntmachung der 7. Änderung des Flächennutzungsplanes
für den Solarpark Brensdorf


Das Landratsamt Schwandorf die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Stulln für den Bereich SO Solarpark Brensdorf in der Planfassung vom 22.10.2019 genehmigt. Der wirksame Flächennutzungsplan wird dahingehend geändert, dass die bislang als Fläche für die Landwirtschaft dargestellte Fläche der Fl.Nr. 1026 (Teilfläche) der Gemarkung Stulln künftig als Sondergebiet (SO) für eine Freiflächenphotovoltaikanlage ausgewiesen wird.

Die Erteilung der Genehmigung wurde an den gemeindlichen Amtstafeln bekannt gemacht und ist als Datei angefügt.


Bekanntmachung Genehmigung der 7. Änderung des Flächennutzungsplanes