Pressebericht zur Grundsteinlegung

„Nabburger Volksbote“ vom Donnerstag, dem 3. September 1953
„Im Jahre des Heiles 1953 ...“
Festlicher Akt zur Grundsteinlegung der neuen Sankt-Barbara-Kirche in Stulln


Ein hochragendes Kreuz aus Holz und ein schlichter Altar, der mit Blumen liebevoll geschmückt war, das war die Stätte, an der Hochwürdiger Herr Prälat Domkapitular Johann Hörmann das heilige Messopfer anlässlich der Grundsteinlegung der neuen Kirche in Stulln feierte. Viele Gläubige hatten sich eingefunden, um den feierlichen Zeremonien beizuwohnen. Ein strahlender Himmel gab Glanz und Licht, als sollte diese Stunde von besonderem Segen erfüllt sein. Hochwürdiger Herr Expositus Melchoir Alois Wolf sprach die Gebete und erläuterte den Sinn der Weihehandlung.

H. H. Prälat Hörmann würdigte in seiner Ansprache den Opfergeist und die Tatkraft der Gemeinde in Bezug auf Schulhausbau, Pfarrhausbau, Anlegung eines neuen Friedhofs und nun den Bau der neuen Sankt-Barbara-Kirche, der als eine dringende Notwendigkeit in unserer aufblühenden Gemeinde angesehen werden muss. Der denkwürdige Augenblick der Feierstunde war, als H. H. Expositus Wolf vortrat und mit lauter Stimme die Grund-steinlegungsurkunde verlas:

„Im Jahre des Heiles 1953, am 14. Sonntag nach Pfingsten, den 30. August, unter dem glorreichen Pontifikate Pius XII., als Erzbischof Dr. Michael Buchberger die Diözese Regensburg leitete, Johann Mühlbauer Pfarrer in Schwarzenfeld und Melchior Alois Wolf, O. Praem., Expositus in Stulln waren, unter dem Kirchenpfleger Michael Schmal und den Kirchenräten Michael Mandl, Bürgermeister, Josef Scheck und Franz Prechtl wurde vom Hochwürdigsten Herrn Prälaten Johann Hörmann, Domkapitular zu Regensburg, der Grund-stein zu dieser Stankt-Barbara-Kirche gelegt. Der Plan wurde entworfen von Herrn Gebhard Glatzl, Burglengenfeld. Die Bauarbeiten lagen in den Händen der Firmen Kunz & Co., München-Amberg, Eimer, Schwarzenfeld und Saffert, Schwandorf.
 

Möge das neue Gotteshaus Gott zur Ehre und den Gläubigen der Kirchengemeinde, welche derzeit 750 Seelen zählt, zum Heile gereichen.

Sancta Barbara, ora pro nobis!

Stulln, den 30. August 1953

     Melchior Alois Wolf                                  Michael Schmal
             Expositus                                            Kirchenpfleger
 

Grundsteinlegung Baugeschichte Glocken Innenansicht Orgel

zurück